Erhalten

Oftmals ist es nur ein einziges Teil, von einem längst verschrotteten Motor übrig geblieben, das auf dem Schrottplatz oder in einer verlassenen Werkstatt für leuchtende Augen bei einem Motorensammler sorgt. Aber auch aus solch einem Relikt kann eines Tages wieder ein funktionierender Zeitzeuge aus der Geschichte der Kraftmaschinen entstehen.

Mit welchem Zeit- und Geldaufwand solch ein Vorhaben verbunden ist, kann ein Außenstehender kaum einschätzen. Wir von der IGHM Deutschland können dabei helfen und beraten. In den Archiven der Mitglieder befindet sich eine fast unerschöpfliche Menge an Informationen über die bekannten und die weniger bekannten Motorfabriken, die es auf dem Erdkreis gab und noch gibt. Natürlich ist kein Archiv jemals komplett; wenn uns jemand mit Informationen helfen möchte, er ist herzlich Willkommen

52
51